Workshop: “Wertschöpfung in der Region”

Der erste öffentliche Workshop im Rahmen des Klimaschutzkonzepts fand zum Thema „Wertschöpfung in der Region durch dezentrale Energieversorgung aus regenerativen Energien“ am 28.09.2015 von 19-21:30 Uhr in der Schranne in Giengen an der Brenz statt. Die etwa 50 Besucher wurden von Moderator Johannes Riedel durch den kurzweiligen Abend mit vielfältigen Kurzvorträgen und der anschließenden Podiumsdiskussion geführt.
Nach Begrüßung durch Landrat Thomas Reinhardt machte Christoph Pietz vom Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) den Auftakt der Vorträge. Er stellte eine Studie vor, in der die Wirkungen und Perspektiven in Kommunen beim Ausbau Erneuerbarer Energien untersucht wurden. Anschließend referierte Thomas Schöpplein von der Kreissparkasse Heidenheim über die Themen Geschäftsmodelle, Investitionsmöglichkeiten und Rechtsformen für den Ausbau und Betrieb von Erneuerbaren Energieanlagen. In einer anschließenden kurzen Pause wurde das soeben Gehörte bei Butterbrezeln und Getränken ausgetauscht. Stellwände informierten im Foyer außerdem über die schon heute durch Erneuerbare Energien generierte Wertschöpfung in der Region.
Alexander-Florian Bürkle von der EnBW ODR GmbH stellte nach der Pause verschiedene kommunale Erfolgsbeispiele der Region Ostwürttemberg im Bereich der Energiewende vor. Ein kommunales Erfolgsbeispiel wurde anschaulich von Thomas Häcker erklärt. Der erste Vorsitzende der Energiegenossenschaft Gussenstadt eG stellte die Biogasanlage vor, die Teile der Gemeinde mit Wärme und Strom versorgt und beschrieb die Vor- und Nachteile dieses genossenschaftlichen Zusammenschlusses.
In der anschließenden Podiumsdiskussion wurde erneut klar, dass im Landkreis schon viel gemacht wird, aber auch noch viele Potenziale und Chancen vorhanden sind, die nur geschöpft werden können, wenn alle an einem gemeinsamen Strang ziehen und im Dialog zueinander stehen. Am Ende bleibt Friedrich Wilhelm Raiffeisen mit der genossenschaftlichen Idee auch heute noch bei jedem regionalen (Energie-)Projekt aktuell: „das Geld des Dorfes dem Dorfe“.

Nachfolgend können Sie die Vortragsfolien der Referenten herunterladen:

Christoph Pietz: Investitionen in EE: Wirkungen und Perspektiven in Kommunen beim Ausbau erneuerbarer Energien
Thomas Schöpplein: Erneuerbare Energien: Geschäftsmodelle, Investitionsmöglichkeiten und Rechtsformen
Alexander-Florian Bürkle: Energiewende und kommunale Erfolgsbeispiele der Region Ostwürttemberg
Thomas Häcker: Energiegenossenschaft Gussenstadt eG: Biogasanlage Gussenstadt